Als langjährige Spedition mit einer Tradition seit 1938 haben wir mit jeglicher Form von Umzügen unsere Erfahrungen gemacht. Tägliche Praxis, regelmäßige Schulungen sowie hochwertige Verpackungsmaterialien garantieren bei uns eine sachgerechte Verpackung. So können Sie durch uns jederzeit empfindliche Musikinstrumente oder wertvolle Kunstwerke und Antiquitäten verpacken lassen.

[BILD]

Wir empfehlen grundsätzlich ein Transportversicherung. Wenn Sie den Umzug mit uns machen, sind sie natürlich versichert. Aber gerade bei einem wertvollen Konzertflügel benötigen Sie eine zusätzliche Versicherung. Sprechen Sie uns darauf an, wenn wir es nicht schon bei der Besichtigung getan haben. Wenn wir Ihren Haushalt verpackt haben, sind Sie damit auch gegen Bruch und Beschädigung (auch von Glas, Porzellan, Spiegeln) versichert.

Wenn Sie selber verpacken, lassen Sie sich von uns die passenden Materialien wie Kartons (auch spezielle Kartons für hängende Kleidung oder Geschirr), passende Folien und ähnliches geben. Bei wertvollen Gegenständen überlassen Sie das Verpacken am besten uns als Profi. Unsere geschulten Packer behandeln ihren Fernseher, das Aquarium oder die alte Kommode von der Uroma mit größter Sorgfalt.

Natürlich sparen Sie auch Geld, wenn alles richtig verpackt ist. Der Umzug läuft deutlich reibungsloser ab!

Was brauchen Sie für den Umzug?

Natürlich brauchen Sie Kartons. Bitte nutzen Sie unsere Kartons. Diese sind meist deutlich stabiler als Kartons aus dem freien Handel. Kartons können Sie bei uns leihen oder kaufen.
Achten Sie immer darauf die Kartons richtig zusammenzufalten und auch zu verschließen.

Zeitungspapier?

Wir empfehlen grundsätzlich fachgerechte Materialien wie Seidenpapier, Packpapier, Folien oder Zellwatte. Damit sollten empfindliche Gegenstände im Karton gepolstert oder umschlossen werden.
Zeitungspapier können Sie auch verwenden, wenn es darum geht Lücken in Kartons zu füllen. Denken Sie aber bitte daran, dass die Druckerschwärze immer abfärben wird.

Professionelles Packmaterial für den Laien

Auch Sie können mit guten Materialien beim Verpacken alles richtig machen! Dazu brauchen Sie:

    • Breites Klebeband um den Karton zu verschließen
    • Schere und Messer
    • Diche Filzstifte (oder Edding) zum Beschriften
    • Notizbuch um die Inhalte der Kartons aufzuschreiben

Regel 1 : Karton nicht zu voll packen

Mehr als 20 kg sollten Sie nicht in den Karton packen. Der Karton hält zwar mehr aus. aber er muss ja auch getragen werden!

Regel 2: Schweres nach unten

Schwer Dinge packen Sie bitte nach unten. So können Schäden vermieden werden.

Extra Tipp für Bücher
Bücher maximal bis zur Hälfte des Kartons. Den Rest dann mit leichten Dingen (Kleidung) auffüllen.

Regel 3: Gut polstern!

Achten Sie immer auf ausreichende Polsterung im Karton. Ein Karton kann (und vermutlich wird er auch einen Stoß abbekommen. Schütteln Sie den Karton probehalber. Es sollte kein rutschendes Geräusch entstehen. Schon gar nicht das Geräusch von aneinanderklingenden Metall- oder Glasflächen.